Strom aus Wind

Windkraft ist ein wichtiger Bestandteil unseres Energiemix. Sie trägt erheblich dazu bei, dass die Bedeutung von erneuerbaren Energien stetig zunimmt.



Nachhaltiges Denken und Handeln haben bei den Pfalzwerken eine lange Tradition: Seit 20 Jahren planen und betreiben die Pfalzwerke regenerative und dezentrale Energieanlagen. Diese Erfahrung und dieses technische Know How stellen wir auch den Kommunen in der Region zur Verfügung, die sich am Ausbau der Windenergie beteiligen möchten.

Oberste Prämisse: Wir werden nur dort aktiv, wo die politischen Entscheidungsträger und die Bevölkerung das wünschen.

Sind Akzeptanz und Flächen vorhanden, beginnt die eigentliche Arbeit. Dazu gehört unter anderem, die Windkraftanlagen zu planen, den Ertrag zu prognostizieren, die nötigen Gutachten einzuholen, den Netzanschluss für die Einspeisung sicherzustellen und die Genehmigung nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz zu beantragen. Bis zum Bau der Anlage können insbesondere wegen der langwierigen Naturschutzgenehmigungen mehrere Jahre vergehen, über die wir die Kommunen als partnerschaftlicher Projektentwickler begleiten.

Auch wenn sich herausstellt, dass die Kommune selbst keine Windkraftstandorte besitzt, kann sie sich am Ausbau in der Region beteiligen. Zum Beispiel kann sie geeignete Grundstücke erwerben. Oder sie beteiligt sich an bereits bestehenden Energiegesellschaften in der Pfalz oder stemmt Projekte gemeinsam mit Nachbarkommunen und anderen Partnern.

Sie möchten wissen, ob sich Flächen in der Gemarkung Ihrer Gemeinde als Standort für Windkraftanlagen eignen und suchen einen Partner zur Errichtung der Anlagen ?

Erarbeiten Sie gemeinsam mit uns das passende Kooperationsmodell. Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf und erfahren Sie mehr:

Vertrieb Wind
Tel.: 0621 585 3344
Fax: 0621 585 2714
E-Mail: wind@pfalzwerke.de