Nachhaltigkeit in der Pfalzwerke-Gruppe

Unsere Werte und Ziele fest im Blick




Nachhaltigkeit ist seit vielen Jahren Teil des genetischen Codes der Pfalzwerke. Als verantwortungsbewusster regionaler Energiedienstleister richten wir schon immer unsere Strategien nach einem klaren Wertesystem aus. Die Verbindung von wirtschaftlicher Wertsteigerung mit ökologischen Zielen und sozialer Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeitern, unseren Partnern und der Region ist für uns eine Selbstverständlichkeit, die wir tagtäglich leben.

Im Rahmen des Projekts „Pfalzwerke 2020“ haben wir nun entschieden, Nachhaltigkeit zu einem strategischen Erfolgsfaktor des Unternehmens zu machen. Das heißt, dass wir das Thema noch zentraler in der Organisation positionieren wollen. Nachhaltigkeit wird nicht nur fest in unserem Unternehmensleitbild verankert, sondern wir gehen noch weiter und werden auch die Bewertungssysteme unseres Unternehmens sowie all unserer Mitarbeiter neu ausrichten. Das ist für uns als Pfalzwerke ein ganz essenzieller Schritt, denn mit unserer zentralen Position in der Pfalz und dem Saarpfalz-Kreis sind wir sowohl wichtiger Arbeitgeber als auch Impulsgeber für den nachhaltigen Ausbau regenerativer Energien. Dieser großen Verantwortung sind wir uns bewusst. Deshalb haben wir für unsere Organisation die Weichen gestellt, um die Strategie langfristig umsetzen und die Zielerreichung stetig kontrollieren und justieren zu können.

Um Nachhaltigkeit als festen Bestandteil in der Unternehmensstrategie der Pfalzwerke fest zu verankern, sind wir einem klaren 4-Punkte-Plan gefolgt. In einer ersten Analysephase haben wir herausgearbeitet, welche Dimensionen der Nachhaltigkeit für uns relevant sind. In einem zweiten Schritt haben wir dann die Trends und äußeren Rahmenbedingungen angeschaut und festgelegt, welche Einflussfaktoren wir dauerhaft beobachten und in unsere Strategie einbeziehen müssen. Was darauf folgt, ist im dritten Schritt die feste Implementierung der relevanten Nachhaltigkeitsthemen innerhalb der Organisation inklusive Prozessdefinition, Personalressourcen und Messsystem. Die Umsetzung erfolgt dann im vierten Schritt gemäß einer genau definierten Roadmap.